Sitzkomfort

Sitzkomfort


Auf dem Bürostuhl verbringen wir mindestens acht Stunden täglich. Deshalb sollte dieser bequem und rückenschonend sein.


Sitzmöbel müssen so konstruiert sein, daß sie eine Überlastung der Wirbelsäule durch passives Sitzen vermeiden. Sitzen braucht Halt und Bewegungsfreiheit. Moderne Sitzrezepte verhindern einseitig monotone Sitzhaltungen, die langfristig zu Muskelverspannungen und Wirbelsäulenschäden führen. Sie sorgen für eine ausbalancierte Haltung der Wirbelsäule entsprechend der Doppel-S-Form. Gleichzeitig unterstützen sie den Körper bei allen Bewegungen und animieren zum dynamischen Sitzen.


Mangelnde körperliche Aktivitäten können über das dynamische Sitzen zum Teil ausgeglichen werden. Sitzmöbel müssen mit minimaler Belastung und maximaler Leistung ausgestattet sein. Das heißt beispielsweise extra große Spezial - Bandscheibensitze, verstellbare Lendenwirbelstützen und Spezial-Tiefenfederungen für zusätzliche Entlastung der Wirbelsäule. Die Synchron-Mechanik von Sitz und Rücken ist dabei individuell auf jedes Körpergewicht einstellbar. Und trotzdem muß der gesunde Bürodrehstuhl oder -Sessel nicht unansehnlich oder teuer sein.

Socialmedia